Toller 3. Platz bei den Handball-Kreismeisterschaften

Am 20. Januar 2017 fanden die Kreismeisterschaften Handball Jungen (Jahrgang 2002-2005) in der Jürgen-Fuhlendorf-Schule (JFS) in Bad Bramstedt statt.

Die Mannschaft des Coppernicus-Gymnasiums setzte sich zusammen aus fünf Spielern der Handball-AG: Finn, Samir, Daniel, Fabian (alle Klasse 8a) und Axel (Klasse 8b) sowie vier Vereinsspielern: Patrik (Klasse 8a), Fynn (Klasse 8b), Mirko (Klasse 8c) und Lasse (Klasse 9c).

Fünf Schulen nahmen an dem Turnier „Jugend trainiert für Olympia“ teil.

Alle Mannschaften spielten gegeneinander jeweils 15 Minuten.

Nur der Erste darf zu dem Bezirksentscheid im Kreis Segeberg fahren.

Nachdem die Partien ausgelost wurden, spielte unsere Mannschaft ihr erstes Spiel gegen die Richard-Hallmann-Schule aus Trappenkamp.  

Die Jungs starteten super und gewannen das Spiel hoch verdient 9:6.

Danach traten wir gegen die körperlich und spielerisch überlegenen Vereinsspieler der JFS aus Bad Bramstedt an.

Die Mannschaft gab nie auf, kämpfte bis zum Ende, musste sich dann aber trotzdem leider etwas zu hoch 2:12 geschlagen geben.

Der Gegner des dritten Spieles hieß Gemeinschaftsschule Harksheide auch aus Norderstedt.

Die letzten zwei Jahre gingen diese Partien verloren, dieses Mal aber nicht. Die Mannschaft spielte hoch motiviert (da einige Spieler sich vom Verein her kennen) und wollte unbedingt gewinnen!  Und so kam es dann auch, 9:6 gewonnen.

Beim letzten Spiel gegen die Gemeinschaftsschule Auenland aus Bad Bramstedt holten die Jungs noch einmal Alles aus sich heraus, verloren aber knapp mit einem Tor (7:8).

Die Mannschaft spielte das ganze Turnier sehr harmonisch als Team zusammen und hatte viel Spaß. Der 3.Platz bei der Kreismeisterschaft war eine schöne Belohnung.

Erster wurde die JFS, Zweiter die GMS Auenland, Vierter die GMS Harksheide und Fünfter die Richard-Hallmann-Schule.

 

Bericht von Ina Thiedeitz (Handball-AG-Leiterin 7. und 8.Klasse)