< Fußball-Wanderpokal hat ersten Besitzer

Mi 19.06.2013

Das Schulfest am 14.06.2013

Vom Regen lassen wir uns den Spaß nicht verderben!

Vom Regen lassen wir uns den Spaß nicht verderben!

Von Karin Müller (8c)

Am Freitag dem 14. Juni um 15 Uhr fing  das Schulfest am Coppernicus Gymnasium an.
Auf den Pausenhöfen wurden Stände mit verschiedenen Aktivitäten der Klassen aufgebaut. Die Vielfalt der Angebote reichte vom Apfelbeißen bis zum Bläserkonzert. Die Gäste konnten an einer Talentshow teilnehmen, HipHop Performance anschauen oder auf einem Flohmarkt stöbern.
Das Schulfest war recht gut besucht und so waren manche Stände umso überraschter über den Ansturm. Zum Schluss waren viele von ihnen ausverkauft.


Ein Highlight dieses Tages war das Gruselkabinett, das im Fahrradkeller aufgebaut wurde. Man merkte gleich, dass die Schüler und Schülerinnen der 10c sich viel Mühe gegeben hatten. So hatte es sich auch rumgesprochen und  im Nu hatte sich eine lange Schlange vor dem Fahrradkeller gebildet.

Verpflegung gab es vom zwölften Jahrgang am Eingang des Sportplatzes oder auch von den Mädchen der 8c, die ihre exotischen Erfrischungsgetränke in einer Beach Bar auf dem Volleyball Platz serviert hatten. Im Innenhof konnte auch Kaffee und Kuchen genossen werden. Zudem wurde abends gegrillt und man konnte gemütlich Kleinkunst auf der Bühne genießen.

Ab 17.00 Uhr hatte der Verein "Copperation" ehemalige Schülerinnen und Schüler des Copp eingeladen. Die Ehemaligen wurden von jetzigen Schülerrinnen durch die Schule geführt.

Was darf bei einem Schulfest nicht fehlen? Natürlich Sport! Auch dafür wurde gesorgt: Aus Schülern, Lehrern, Eltern und Ehemaligen haben sich Mannschaften für ein Fußballturnier gefunden. Für Freitag wurde  leider Regen angesagt und der Wetterdienst sollte Recht behalten. Denn ca. um 18 Uhr fing es wirklich an zu regnen und das auch noch mitten in einem Fußballspiel. Doch von „ein bisschen“ Regen ließen sich die Spieler nicht abhalten. Die echten Fans blieben bis zum Schluss und feuerten ihre Mannschaft an.

Ohne Grund wurde das Geld  an den Ständen natürlich nicht eingenommen, denn alles war zu einem guten Zweck. Die Organisationen, an die gespendet werden konnte, durften sich die Klassen selbst aussuchen.  
Zu guter Letzt geht ein großer Dank an alle Sponsoren, alle Eltern, die so toll mitgewirkt hatten, und natürlich an die SV, die diesen erfolgreichen Tag geplant hatten.

fotografische Impressionen