< Präsentation der 13a

So 1.02.2015

Gedenktag

am Copp

Jedes Jahr am 27. Januar erinnern die Menschen der Millionen Opfer des

nationalsozialistischen Regimes. Es ist der Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers

Auschwitz durch die Rote Armee im Jahr 1945 - der Tag des Gedenkens an die Opfer des

Nationalsozialismus. In diesem Jahr erinnern wir uns zum 70. Mal an die Befreiung von

Auschwitz. Der 27. Januar ist daher kein Feiertag im üblichen Sinn. Er ist eine Art "DenkTag":

Gedenken und Nachdenken.

Auch am Coppernicus-Gymnasium wurde diesem Tag gedacht. In der Pausenhalle und den

Gängen des Schulgebäudes brachte die AG-Courage einige „Denkanstöße" an und

informierte über die Hintergründe des „Gedenktages". In Form von Gedichten, Zitaten und

Bildern wurde den Schülern so ein interessanter Zugang zu dieser doch sehr schwierigen

Thematik gegeben. Zudem verblieben diese „Denkanstöße“ nicht auf den Fluren der Schule.

In vielen Klassen wurde der Tag genutzt, um über die Zeit des Nationalsozialismus zu

sprechen und das Bewusstsein für unsere Vergangenheit zu schärfen.

Um es mit den Worten von George Santayana zu sagen: „Wer sich nicht an die

Vergangenheit erinnert, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“

[Le]