< Bertolt Brecht: "Die heilige Johanna der Schlachthöfe"

Di 19.04.2016

"Juvenes Translatores"

Festakt in Brüssel

Im November vergangenen Jahres hatte Emily B. (Q2a) an „Juvenes Translatores“, einem Übersetzungswettbewerb für Sekundarschulen in der Europäischen Union, teilgenommen. Anfang Februar erhielt die Abiturientin dann die Nachricht, Bundessiegerin für Deutschland geworden zu sein. Sie überzeugte die Jury mit der Übersetzung eines Textes zur Entwicklungszusammenarbeit aus dem Französischen ins Deutsche. Vom 13. bis zum 15. April fand nun die Preisverleihung in Brüssel statt. Die Schülerin fuhr gemeinsam mit Englisch- und Klassenlehrerin Sabine Lund-Burmeister, die die Wettbewerbsteilnahme initiiert hatte, und ihrer Mutter nach Belgien. Zum Festakt waren auch die übrigen 27 Gewinner/innen des Wettbewerbs angereist. Neben der „Award Ceremony“ stellte vor allem auch ein Besuch bei der Generaldirektion Übersetzung einen Höhepunkt des dreitägigen Aufenthalts in der belgischen Hauptstadt dar. Dort konnten die Preisträger den Mitarbeitern über die Schulter schauen, allerlei Fragen zu deren Arbeitsalltag loswerden und eventuell sogar Kontakte für die berufliche Zukunft knüpfen. (Text: Eb; Fotos: Lb)