< Profiltag in Borstel

Sa 24.05.2014

Klassenreise der 7a

nach Sylt

Wir, die Klasse 7a, waren vom 12.-16. Mai 2014 auf Klassenfahrt Auf Sylt in Wenningstedt. Als Begleitpersonen waren Frau Flöge und Herr Wilken bei uns. Am Montag fuhren wir mit dem Zug Richtung Sylt. Als wir ankamen, waren wir schon alle gespannt auf die Jugendherberge. Unser Nordseeheim war 5 Min vom Strand entfernt und relativ groß. Es gab jeden Tag leckeres Essen, und die Zimmer waren schön. Am Nachmittag sind wir an den Strand gegangen.

Dienstagvormittag waren wir das erste Mal surfen. Die Surfschule war sehr lehrreich, und die Leute dort waren nett. Es war sehr windig, aber trotzdem schien die Sonne, und die Wellen waren perfekt zum Surfen. Nachmittags haben wir uns Fahrräder ausgeliehen und sind gemeinsam zu der höchsten Düne der Insel, der Uwedüne, gefahren. Am Abend gingen wir nochmal zum Strand und tobten uns aus.

Am Mittwoch konnten wir leider nicht surfen wegen des Wetters. Also fuhren wir mit den Fahrrädern nach Westerland. Danach ging es per Bus ins Erlebniszentrum Naturgewalten nach List. Dort erfuhren wir sehr viel über das Wattenmeer, Ebbe und Flut und Sylt. Während wir dort waren, beantworteten wir Fragen zu dem Inhalt des Museums. Den Rest des Tages hatten wir Freizeit und haben Spiele gespielt.

Da wir am Mittwoch nicht ins Wasser konnten, sind wir am Donnerstag fast den ganzen Tag gesurft. Nach einer Weile wurde es ziemlich kalt, aber dann konnten wir uns in einer kleinen Hütte kurz aufwärmen. Weil einige nicht mitsurfen konnten, saßen sie in dem Café nebenan. Am Abend feierten wir eine große Party für das Geburtstagskind.

Am Freitagmorgen haben wir alle Koffer gepackt und die Zimmer aufgeräumt, denn über die Woche hatte sich sehr viel Müll angesammelt. Kurz vor der Abreise gingen wir noch ein letztes Mal an den Strand.

Es war sehr schön auf Sylt und gemeinsam hatten wir sehr viel Spaß.

 

                                                                                  Nicola und Zoé (auch für Tanya)