< Medienelternabend

Di 3.03.2015

Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs

Daniel (6c) vertrat das Copp

Rund 600.000 Schüler/innen beteiligen sich jedes Jahr am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Die Sechstklässler zeigen damit kontinuierlich, dass Bücher ganz und gar kein Medium von gestern sind. Bereits im November suchte am Coppernicus-Gymnasium eine Jury aus Oberstufenschülern nach einem geeigneten Kandidaten für den Kreisentscheid. Daniel (6c) konnte sich dabei gegen seine Konkurrenten aus den beiden Parallelklassen durchsetzen. Am 20. Februar trat er dann mit einer Passage aus den „13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär“ von Walter Moers in der Stadtbücherei Norderstedt-Mitte gegen 25 andere Schulsieger an. Bereits in der Grundschule zum Gewinner gekürt, ging er souverän ins Rennen. Sein dreiminütiger Beitrag bildete den Auftakt der Veranstaltung. Obwohl sich der Klassensprecher der 6c beherzt an Bewertungskriterien wie deutliche Aussprache, angemessenes Lesetempo und sinngemäße Betonung hielt, reichte es nicht für den Sieg. Den Kreisentscheid gewann letztendlich ein Schüler des Städtischen Gymnasiums Bad Segeberg. Daniel durfte sich dennoch über einen Buchpreis und eine Urkunde des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels freuen. (Eb)