< Planspiel im Kieler Landtag

Sa 24.05.2014

Profiltag in Borstel

Was kann unsere DNA überhaupt?

Diese Frage stellten sich die Schüler des NaWi-Profils aus dem 12. Jahrgang am Anfang des Schuljahres. Im Laufe des 1.Halbjahres wurde die Frage im Biologieunterricht zum Thema Genetik geklärt.

Zum Abschluss dieses Themenbereiches führte das NaWi-Profil eine Exkursion ins Forschungszentrum nach Borstel durch.

Dort sollten die Schüler eine „Polymerase Chain Reaction“, kurz PCR, selbst an ihren eigenen Speichelzellen durchführen.

Das Verfahren dient dazu, aus Teilen der DNA Krankheiten zu erkennen und zu erforschen und um Identitäten und Verwandtschaften nachzuweisen.

Der Profiltag startete mit einem Vortrag über die Geschichte der Biometrie. Alle dazugehörigen Informationen sammelten die Schüler im profilergänzenden Geschichtsunterricht.

Nach dem Vortrag ging es dann ans Experimentieren. Die Schüler lernten den Umgang mit Pipettierhilfen und weiteren für die PCR benötigten Gerätschaften. Dabei erhielten sie Unterstützung von Professoren und Angestellten des Forschungszentrums.

Da bei einigen Arbeitsschritten viel Wartezeit benötigt wurde, stellten die Professoren und Angestellten der Einrichtung während dieser das PCR-Verfahren in Form von Kurzvorträgen vor.

Nach vier Stunden Arbeit konnten die Ergebnisse der Schüler begutachtet werden.

Dabei sind einige gute Ergebnisse herausgekommen.

 

S.P.