< Nikolausturnier

So 7.12.2014

Studienfahrt der 13d

nach Wien

Wien ist die Stadt der Musik und der Kunst!

Ganz so offensichtlich ist es also nicht, als Gewi-Profil die Studienfahrt in Wien zu verbringen.

Doch als Amtssitz der Vereinten Nationen und Standort der Internationalen Atomenergiebehörde hat Wien dann doch genug Politisches, Gesellschaftliches, Wirtschaftliches zu bieten, um 4 Tage Studienfahrt mit Inhalt zu füllen.

Nach kurzem Flug kamen wir schon am Dienstagvormittag im 2014 zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürten Wien an und konnten uns am Nachmittag bei einem Stadtrundgang tatsächlich auch davon überzeugen. Trinkwasserspender an jeder Ecke sind doch ein klares Indiz für hohe Lebensqualität.

Nachdem wir am Dienstag also einen Überblick von der Stadt und seinen Sehenwürdigkeiten bekamen, widmeten wir uns am Mittwoch unserem Profil und sahen uns die UNO-City an, sodass wir unsere Fahrt nicht nur in Österreich verbrachten, sondern dieses Land auch nochmal verließen. Denn die UNO-City ist nicht mehr österreichisches Staatsgebiet. Sie hat vielmehr extraterritorialen Status und somit auch eigene Gesetze.

An den folgenden Tagen bildeten wir uns dann doch eher künstlerisch weiter. Besuche im Leopoldmuseum, Schloß Belvedere, am Hundertwasserhaus und im Albertina Museum standen an. Die nichts so Kunstinteressierten konnten sich bei einem Besuch auf dem Wiener Prater austoben.

Bei bestem Wetter besuchten wir am Freitag auch noch das Schloß Schönbrunn, Sissis Heimat, und verschafften uns abends einen Blick über Wien in der Nacht.

Unsere Freizeit war voll gefüllt mit typisch-wienerisch Sachertorte und Schnitzel essen, sodass wir am Samstagmorgen auf der Rückreise klären konnten: „Ja, Wien ist lebenswert.“

Herrn Azizieh und Frau Schwannecke danken wir für die Betreuung und die ausgiebige Freizeit.

 

Kira B.