< Wettbewerb „Juvenes Translatores“ am Copp

Sa 6.02.2016

„Tag der Offenen Tür“ am 6. Februar

Schulgemeinschaft präsentiert sich

Die Auswahl einer weiterführenden Schule ist sowohl für Kinder als auch für Eltern oftmals eine schwierige Angelegenheit. Ein „Tag der offenen Tür“ hilft meist bei der Entscheidungsfindung. Am Samstag, den 6. Februar strömten daher zahlreiche Interessierte an das Coppernicus-Gymnasium. Um 10 Uhr begrüßten Schulleiterin Heike Schlesselmann und Orientierungsstufenkoordinator Sven Bachmann die Gäste in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula.

Kommendes Schuljahr sollen im 5. Jahrgang sowohl eine Keyboard- als auch eine Sportklasse entstehen. Mittelstufenschüler gaben den Gästen daher zum Auftakt eine Kostprobe ihrer im Musikunterricht erworbenen Fertigkeiten im Umgang mit dem Instrument. Das sportliche Angebot am Coppernicus-Gymnasium repräsentierte die HipHop-AG, die sich zuletzt über eine stetig wachsende Mitgliederzahl freuen durfte.

Nach der Begrüßung begaben sich die Gäste auf Erkundungstour durch das Schulhaus, angeführt von kleinen wie großen Schülern. Die Fächer und verschiedene Arbeitsgemeinschaften präsentierten sich allesamt mit einem bunten Strauß an Aktivitäten. Vom Schokokuss im Vakuum über englische Sketche bis hin zur Kontaktaufnahme mit dem Roboter „scheuer Hase“ gab es einiges zu erleben.

In der Pausenhalle stellten sich die Schulsanitäter und die Junior-Arbeitsgemeinschaften vor. Dort war erstmals auch die Stadtbücherei Norderstedt mit einem Stand vertreten. Gleich nebenan konnten die Gäste die Copp-Schulkleidung erwerben. Für alle – für die Besucher und die zahlreichen Mitwirkenden auf Eltern-, Lehrer- und Schülerseite – bestand in der Mensa die Möglichkeit, sich bei Getränken und Snacks über die Eindrücke auszutauschen. (Eb)

Weitere Bilder