< Völkerballturnier der Schülervertretung

Do 4.02.2016

Wettbewerb „Juvenes Translatores“ am Copp

Schülerin der Q2a gewinnt für Deutschland

Im November vergangenen Jahres nahmen drei Schülerinnen des Q2-Sprachprofils am Übersetzungswettbewerb „Juvenes Translatores“ der Europäischen Kommission teil. Sabine Lund-Burmeister, Englisch- und gleichzeitig auch Klassenlehrerin der Q2a, motivierte die 17-Jährigen dazu. Über 3000 Schüler nahmen die Herausforderung europaweit an. Sie feilten am 26. November allesamt an der Übersetzung eines Textes zur Entwicklungszusammenarbeit. Die Schüler wählten von den 24 EU-Amtssprachen die beiden aus, die sie persönlich am besten beherrschen.

Emily B. entschied sich dabei für die Sprachkombination Französisch-Deutsch und setzte sich damit gegen Mitbewerber aus ganz Deutschland durch. Die Generaldirektion Übersetzung der Europäischen Kommission lädt Emily daher vom 13. bis 15. April zur Preisverleihung nach Brüssel ein. Dort nimmt sie die Auszeichnung aus den Händen von Kristalina Georgieva, der Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, entgegen und trifft auf die 27 anderen Gewinner des Wettbewerbs. Ihre Mutter und Frau Lund-Burmeister begleiten sie. „Ich habe nicht damit gerechnet, den Wettbewerb zu gewinnen“, berichtet Emily, die sich aufgrund zahlreicher Klausuren rund um den Wettbewerbstermin nur bedingt auf die Teilnahme vorbereitet hatte. (Eb)