Kompetenzzentrum Begabtenförderung

Insgesamt hatten sich 40 Schulen für das Projekt "Kompetenzzentrum Begabtenförderung" beworben. Ausgewählt wurden elf weiterführende Schulen, darunter das Coppernicus-Gymnasium Norderstedt. Sie bilden ein Netzwerk, das unterschiedliche Wege zur Begabtenförderung erprobt und langfristig Transfereffekte für andere Schulen ermöglicht. Ein besonderer Baustein dieses Projektes sind die Schülerpaten. Diese hochbegabten Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren geben ihre eigenen Erfahrungen and die Kinder aus den Jahrgängen 5,6 und 7 weiter. Sie werden in unterschiedlilchen Modulen - zum Beispiel "Hochbegabt sein - Lust oder Last" - qualifiziert und sind in die schulische Arbeitsgruppe eingebunden, die das Konzept zur Begabtenförderung entwickelt.

In unserem neuen Anbau ist eine Lernwerkstatt entstanden, in der begabte Schüler an eigenen Projekten und Themen arbeiten können.

Das Coppernicus-Gymnasium will u.a. mit folgenden Maßnahmen erreichen, dass besonders begabte und befähigte Schülerinnen und Schüler ihre Talente entfalten und ihre Freude am Lernen erhalten:

  • Ermunterung zur Teilnahme an Schüler-Wettbewerben und Olympiaden
  • Bereitstellung eines reichhaltigen AG-Angebots
  • Förderung des Überspringens
  • Teilunterricht in höheren Klassen in ausgewählten Fächern
  • Angebot zur Erbringung besonderer Lernleistungen (Talent-Portfolio) neben dem Regelunterricht
  • Empfehlung von geeigneten Schülerinnen und Schülern zu Junior- und Schülerakademien
  • Ehrung besonderer Leistungen im schulischen und außerschulischen Bereich jeweils am Schuljahresende

Wir ermuntern leistungsfähige Schülerinnen und Schüler zum Frühstudium an der Universität Hamburg...

... und bemühen uns um die Umsetzung eines begabungsfördernden Unterrichts in allen Klassen.

Das Coppernicus-Gymnasium ist seit 2006 Stützpunktschule im Enrichment-Programm der Kreise Segeberg/Neumünster und bietet Enrichment-Kurse für begabte Schülerinnen und Schüler an.

Weiterhin beraten wir intensiv bei Lernproblemen und Schulschwierigkeiten. In einer zwei Mal wöchentlich stattfindenden Lernsprechstunde werden Schülerinnen und Schüler individuell betreut und begleitet. Wenn Sie bereits Mitglied unserer Schulgemeinschaft sind, wenden Sie sich bei Fragen und Beratungsbedarf über das Sekretariat an Herrn Wilken oder Herrn Dr. Schorsch oder vereinbaren Sie einen Termin in unserer Lernsprechstunde (in diesem Schuljahr montags und donnerstags jeweils von 13.15 - 14.00 Uhr).