Das Unterrichtsfach Englisch am Coppernicus-Gymnasium

A very warm welcome to you all!

Die englische Sprache ist die bedeutendste Weltsprache der Gegenwart. Sie ist in 59 Staaten Amtssprache und/oder Landessprache und wird heute von etwa 330 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen. Englisch ist die offizielle Sprache der meisten internationalen Organisationen z.B. Vereinte Nationen, Europäische Union, Afrikanische Union und  NATO. Englisch wird in vielen Staaten als erste Fremdsprache in den Schulen gelehrt. Der British Council schätzt die Zahl der zusätzlichen Fremdsprachler auf deutlich mehr als eine Milliarde Menschen.

Die meisten Englisch-Muttersprachler leben in: 

  1. USA (250 Millionen)
  2. Großbritannien (61 Millionen)
  3. Kanada (18 Millionen)
  4. Australien (15 Millionen)
  5. Irland (4 Millionen)
  6. Südafrika (4 Millionen)
  7. Neuseeland (3 Millionen)

Der Bedeutung der englischen Sprache wird auch am Copp Rechnung getragen. So ist Englisch bei uns die 1. Fremdsprache. Neben dem Britischen Englisch sind auch verschiedene andere  Varianten des Englischen Gegenstand des Unterrichts vor allem in der Oberstufe.

 

Unterrichtsinhalte und Methoden

  • Plakate mit Bildern von London
  • Plakatarbeiten zu London

Ziel des Englischunterrichts vor allem in den 5. Klassen ist es den ganzheitlichen und handlungsorientierten Ansatz der Grundschule fortzusetzen, damit den Übergang positiv zu gestalten und auf den Vorkenntnissen der Schüler aufzubauen. In den ersten Wochen liegt der Schwerpunkt in dieser Klassenstufe darauf, eine gemeinsame Grundlage für alle Schüler zu schaffen, die erfahrungsgemäß mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen aus den Grundschulen kommen.

 

In allen Klassenstufen geht es um die Kompetenzbereiche Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben und Mediation. Dabei stehen in den ersten Lernjahren Kommunikationssituationen aus dem Alltag im Vordergrund. Mit fortschreitenden Sprachkenntnissen kommen zunehmend Hintergrundwissen über Geographie, Kultur, Geschichte und Politik Großbritanniens und anderer englischsprachiger Länder hinzu. Dabei werden schon früh und im Lauf der Jahre immer mehr authentische Materialien und audio-visuelle Medien eingesetzt (Comics, Filme, Songs, Lektüren, Zeitungsartikel etc.). Die Unterrichtsmethoden sind vielfältig und in der Regel kommunikationsorientiert. Den Lernenden werden Strategien für selbstständiges Lernen an die Hand gegeben und mit geöffneten Unterrichtsformen (Partnerarbeit, Gruppenarbeit, Stationenlernen, Projektunterricht, Lerntagebücher, Portfolios, Klassenbücherei) sowie differenzierenden Angeboten wird eine hohe Eigenständigkeit angestrebt. Es herrscht das Prinzip der „aufgeklärten Einsprachigkeit“, d.h. Unterrichtssprache ist bis auf die Vermittlung von Grammatik englisch. Die grundlegenden Grammatikstrukturen sind am Ende der Klasse 8 erworben und werden in Klasse 9 wiederholt und vertieft. Bis zum Ende der Sekundarstufe I sollen die SchülerInnen gemäß dem „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen“ in Englisch das Niveau B1 (die 3. von 6 Stufen) erreicht haben.

In der Oberstufe werden im Kernfach Englisch vom Ministerium sog. „Themenkorridore“ vorgegeben, die Thema des Zentralabiturs werden.

 

Themenkorridor 2012 und 2013

Thema I: London - life in a changing metropolis

Thema II: India - roots and challanges

Themenkorridor ab 2014

Thema I: Canada - a land of many nations

ThemaII: Ireland - a country between tradition an modernity

 

In unserer Lernwerkstatt gibt es weitere Angebote, z.B. die „Schatzkiste“ für sehr gute oder schnell lernende SchülerInnen, die sich innerhalb oder außerhalb des regulären Englischunterrichts selbstständig Inhalte erarbeiten wollen.

 

Arbeitsmittel

Im Mittelpunkt steht die Arbeit mit dem Lehrwerk „Green Line“ aus dem Klettverlag Band 1-5 und die dazugehörigen Materialien. Das Workbook wird in den Klassenstufen 5-7 von den Schülern angeschafft. Durch Zusatzmaterialien wird die Behandlung der im Lehrplan genannten Themenbereiche ergänzt und erweitert.

 

Klassenarbeiten

In der Sek I (Klassen 5-9) werden pro Schuljahr 5 Klassenarbeiten geschrieben. Eine dieser Arbeiten kann durch eine gleichwertige Ersatzleistung (GEL), also z.B. 3-minute-talk, Rollenspiel, Projektpräsentation, Interview, Lerntagebuch etc., ersetzt werden.

 

Aktivitäten

Teilnahme an Wettbewerben

 

  • Es besteht in jeder Lerngruppe die Möglichkeit, am Einzel-oder Gruppenwettbewerb des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen teilzunehmen. Dies wird von den Lehrkräften angeregt und unterstützt.
  • In den Klassen 5-8 besteht die Möglichkeit am Big Challenge teilzunehmen.

 

AGs

 

  • Das Copp bietet eine AG zu „English Sketches“ für die Klassen 5+6 an.

 

Fahrten

 

  • In den 10. Klassen findet eine klassenübergreifende 1-wöchige Fahrt zu Gastfamilien in Südengland statt.