Das Unterrichtsfach WiPo am Coppernicus-Gymnasium

 

Die Schülerinnen und Schüler werden täglich mit aktuellen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Ereignissen konfrontiert, die in ihren Alltag eingreifen, zur Beurteilung auffordern und zur Parteinahme anregen.

 

Dazu gehören unter anderem:

  • zunehmende Individualisierung und Auflösung starrer, tradierter gesellschaftlicher Strukturen (Schule, Familie, Beruf)
  • Neigung zum Rückzug in die private Sphäre, verbunden mit einem Legitimationsverlust großer Parteien und Verbände und einem neuen Politikverständnis von Schülerinnen und Schülern, das durch unmittelbare Betroffenheit und punktuelles Engagement ausgezeichnet ist
  • neue Anforderungen an Flexibilität und Mobilität in der Arbeitswelt und im Privatbereich

 

Die Aufgabe des Unterrichts am Coppernicus-Gymnasium besteht darin, die jungen Menschen bei der Orientierung in dieser Welt raschen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Wandels zu unterstützen und dabei die unterschiedlichen Vorkenntnisse und -erfahrungen zu berücksichtigen und zu nutzen.

Viele Schülerinnen und Schüler bringen grundlegende Kenntnisse aus dem Geschichts- und Erdkundeunterricht der Sekundarstufe I mit, hinzu kommen sekundär vermittelte Einsichten aus den Medien und auch eigene weitgehend ungeordnete Erfahrungen aus dem sozialen Alltag.

 

Der Wirtschaft/Politik-Unterricht bietet Orientierungshilfe durch die Vermittlung und Systematisierung von Kenntnissen, Einführung in methodisches Lernen und wissenschaftspropädeutisches Lernen und die reflektierte Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen und individuellen Wertvorstellungen.