Zugang zum Schulserver

Jeder Schüler des Coppernicus-Gymnasiums bekommt für die Arbeit an den Schüler-PC's einen Benutzernamen und ein Passwort zugeteilt. Mit diesen Daten hat er auch Zugriff auf  sein eigenes Benutzerverzeichnis.

Auf dieses Benutzerverzeichnis kann auf verschiedene Weise auch vom heimischen PC zugegriffen werden:

 

Der Server des Coppernicus-Gymnasiums bietet die Möglichkeit, den eigenen PC als Terminal zu betreiben. Man hat dann zuhause exakt die gleiche Arbeitsumgebung wie man sie auch an jedem Terminal in der Schule hat. Arbeiten, die in der Schule begonnen wurden, können zuhause fortgeführt werden. Dies ist insbesondere für das Fach Informatik interessant, da Programme unter Schulbedingungen getestet werden können, ohne dass Linux bzw. die erforderlichen Programmiersprachen auf dem eigenen PC installiert werden müssten.
Möglich wird dies durch die Software NX der italienischen Firma Nomachine.
Die NX-Client-Software ist für alle gängigen Betriebssysteme kostenlos erhältlich.

Der Austausch von Dateien zwischen Heim-PC und Schulserver ist mit dem Terminal-Zugang nicht möglich. Hierfür ist zusätzlich ein sftp-Programm erforderlich (siehe sftp-Zugang).

Anleitung 

  • Tragen Sie die Serverdaten ein und geben der Verbindung einen Namen (z.B. Coppernicus).
  • Im nächsten Schritt muss als Sitzungsart Unix und KDE gewählt werden. Außerdem wird die Größe des Terminalfensters festgelegt.
  • Ein Klick auf Finish  lässt den Login-Dialog erscheinen.

Zum Austausch von Dateien zwischen Heim-PC und eigenem home-Verzeichnis auf dem Schulserver wird ein sftp-Programm benötigt. Kostenlose sftp-Programme gibt es für alle Betriebssysteme, z.B. FileZilla (Windows, Linux), WinSCP (Windows), FireFTP (Plugin für Firefox) oder AndFTP (Android).

Die Benutzung ist bei allen Programmen ähnlich. Am Beispiel des Programms FileZilla wird die Vorgehensweise erläutert.

Anleitung

Laden Sie das Programm FileZilla herunter und führen Sie die heruntergeladene Datei aus.
Nach der Installation sollte folgendes Fenster erscheinen:

Als Server wird coppernicus.de eingegeben, der Port für sftp ist 22.

Nach einem Klick auf Verbinden erscheint in der rechten Hälfte das Homeverzeichnis auf dem Server, in der linken Hälfte werden die lokalen Dateien und Verzeichnisse angezeigt.

Nur beim ersten Loginversuch auf dem Server erscheint der folgende Warnhinweis, der einfach mit Klick auf Ok bestätigt wird.

Wenn Sie die Console des Server unter Ihrem Benutzernamen nutzen möchten, sollten Sie ein paar Linux-Vorkenntnisse haben.

Anleitung

  • Laden Sie sich die putty.exe hier herunter.
  • Starten Sie die putty.exe per Doppelklick.
  • Bei "Host Name" geben Sie coppernicus.de ein.
  • Bei "Port" geben Sie 22 ein.
  • Bei "Protocol" klicken Sie SSH an.
  • Dann klicken Sie unten auf Open.
  • Nun erscheint folgendes Fenster, welches Sie mit "Ja" bestätigen.
  • Jetzt öffnet sich ein Fenster, in dem "login as:" steht. Tippen Sie hier Ihren Benutzernamen ein und bestätigen Sie mit "ENTER".
  • Daraufhin werden Sie aufgefordert ihr Passwort einzugeben. Geben Sie dies ein und drücken Sie "ENTER", nicht wundern: Das Passwort ist nicht zu sehen.
    Bei erfolgreichem Login befinden Sie sich dann in Ihrem home-Verzeichnis.